Zum Artikel springen

E/D/E
Das Energiesparhaus

Unser Anspruch ist es, ökonomische und ökologische Zielsetzungen verantwortungsvoll miteinander zu verknüpfen. Ein wichtiger Schwerpunkt unseres umweltbewussten Handelns ist daher der Bereich des Energiemanagements. Das Verwaltungsgebäude des E/D/E ist daher nach nachhaltigen Grundsätzen geplant und errichtet worden.

Durch den flächendeckenden Einbau von Beleuchtungsanlagen mit Bewegungsmeldern in unseren neuen Gebäuden, die sich auf dem neuesten Stand der Entwicklung und Technik befinden, gehen wir sehr kosten- und umweltbewusst mit den vorhandenen Ressourcen um. Dank der wesentlich längeren Lebensdauer der von uns eingesetzten Leuchtmittel, ihrer hohen Lichtausbeute und Energieeffizienz sparen wir wichtige Ressourcen und reduzieren außerdem unseren Elektromüll deutlich.

In den Bürogebäuden des E/D/E arbeitet rund die Hälfte aller E/D/E Mitarbeiter. In diesen Räumlichkeiten wird auch ein Großteil der Energie verbraucht. Beim Bau des E/D/E Hochhauses wurde auf moderne und energiesparende Technik, wie etwa auf Energiesparlampen, gesetzt. Auf eine Klimaanlage wurde zugunsten einer intelligenten Fensterarchitektur verzichtet, die eine natürliche Belüftung gewährleistet. Darüber hinaus ist die Betonkonstruktion des Hauses gleichzeitig Speicher für erwärmte Raumluft im Winter und für kühlere Nachtluft im Sommer. Bei allen anfallenden Reparaturen und Ausbesserungen achtet das E/D/E Team Hausverwaltung auf effiziente Bauteile.

Zum Beispiel kommen in der Heizungsanlage der E/D/E Bürogebäude Brennwertkessel zum Einsatz, die eine besonders niedrige Anlauf- und Abgastemperatur haben und deren Abwärme wieder ins System eingespeist wird. In einigen Hallen sorgen frequenzgeregelte Heizungspumpen für die gewünschte Temperierung. Ihre Leistung wird bedarfsgerecht geregelt, zum Beispiel unter Berücksichtigung der Witterungsgegebenheiten. Die insgesamt 16 Gebäudeteile wurden zu unterschiedlichen Zeiten errichtet, das älteste stammt aus dem Jahr 1960 – das jüngste von 2009. Somit ist die Bau- und Gebäudetechnik in den einzelnen Betriebsteilen sehr unterschiedlich. Dementsprechend ist es nicht immer sinnvoll, neue Technologien direkt flächendeckend umzusetzen. Langfristig sollen aber alle Gebäudeteile so umgerüstet werden, dass sie einen sparsamen Umgang mit Energie und Ressourcen sicherstellen. Zurzeit wird beispielsweise der Einsatz eines Blockheizkraftwerks geprüft. Um aufwändig geklärtes Wasser nicht unnötig zu verbrauchen, erhalten die Pflanzen auf dem E/D/E Gelände ausschließlich Wasser aus unserem eigenen Regensammelbecken.

2010 begann im E/D/E eine weit reichende Modernisierung der Serversysteme. Bei der Auswahl der Systeme wurde insbesondere auf den Einsatz umweltschonender und stromsparender Techniken wie Virtualisierung und eine intelligente Verschaltung der Serverschränke geachtet.

 

Dieses Unternehmen ist auch in folgenden Kategorien engagiert

> Ressourcenschonung    > Klimaschutz   

 

 

Kontakt

Einkaufsbüro Deutscher Eisenhändler GmbH
EDE Platz 1
42389 Wuppertal

Tel.: 0202/6096-0
Fax.: 0202/6096-714

www.ede.de


E/D/E Zentrale