Zum Artikel springen

Wuppertal ist eine Stadt, in der es überproportional häufig um Nachhaltigkeit geht. Wuppertal Marketing trägt auf dieser Internetseite beispielhafte Projekte zusammen, die „Good-Practice“-Beispiele darstellen und möchte so zur Verbreitung dieser Ideen beitragen und gleichzeitig den Austausch zwischen Interessierten erleichtern. Um dem Thema Nachhaltigkeit auch mit dieser Publikation gerecht zu werden, haben wir die Projektdarstellungen nicht drucken lassen, sondern Sie hier ins Netz gestellt. So können immer wieder Ergänzungen und Änderungen vorgenommen werden. Wir danken allen beteiligten Firmen ganz herzlich für ihr Engagement und wünschen uns rege Beteiligung. Nehmen Sie Kontakt mit uns über die im Impressum angegebene Telefonnummer oder die E-Mail-Adresse auf.
Wuppertal. Nachhaltig gut.

> ÜBERSICHT        > VORWORTE        > NEWS        > UNTERNEHMEN        > KONTAKT        > IMPRESSUM

> Matthias Haschke        > Prof. Dr. Uwe Schneidewind        > Peter Jung

 

Wuppertal. Nachhaltig gut.

Als Stadt mit den meisten Wettbewerbsbeiträgen erhielt Wuppertal 2008 den Sonderpreis des Deutschen Nachhaltigkeitspreises. Was viele überraschte, wird bei genauerem Hinsehen deutlich: In einem mittelständisch geprägten Wirtschaftsumfeld entstehen – getragen von innovativen und zukunftsorientierten Unternehmen, Forschungseinrichtungen, einer aktiven Kommunalverwaltung und engagierten Bürgerinnen und Bürgern dieser Stadt – immer mehr nachhaltigkeitsorientierte Projekte, Verfahren und Produkte. Hier greifen „Ökologie“, „Ökonomie“ und „Soziales“ ineinander. Sie stehen für einen vernunftorientierten Umgang mit Natur und Ressourcen als dauerhaft tragfähige Grundlage für den Wohlstand einer zukunftsfähigen und lebenswerten Kommune. In Wuppertal zeigt sich, dass der Austausch zwischen Forschungseinrichtungen und Anwendern vor Ort in Sachen Nachhaltigkeit funktioniert.
Das sollte nach außen kommuniziert werden. Hierin begründet sich auch dieses Nachhaltigkeitsprojekt, in dem Wuppertals vielfältige Aktivitäten und „Good-Practice“-Beispiele der Nachhaltigkeit anschaulich werden. Lassen Sie sich nachhaltig anregen oder besser noch – machen Sie mit bei Wuppertal nachhaltig gut.

Prof. Dr. Uwe Schneidewind, Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie